Free Shipping on orders over 100€
Warenkorb (0)    0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Exklusive Lederhosen für Herren

Die kurze Lederhose ist das Kernstück der Tracht. Entweder man entscheidet sich für eine trendige Lederhose aus Ziegenleder in Used-Optik oder für eine zeitlose edle Hirschlederhose. Getragen wird sie längst nicht mehr nur auf der Wiesn sondern bei festlichen Anlässen genauso wie im Biergarten in der Stadt.

Artikel 1 bis 20 von 59 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 20 von 59 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Voll im Trend nicht nur zur Wiesn: Die Lederhose für Herren

Vorbei ist die Zeit, in der das Tragen einer Trachtenlederhose Herren aus einem Trachtenvereinen vorbehalten war. Die Trachtenmode erlebt ein Revival und begeistert Jung und Alt. Das Wiesn-Fieber packt uns jedes Jahr aufs neue. Um neben den feschen Damen im Dirndl mithalten zu können muss Mann sein Outfit richtig wählen. Längst nicht mehr ist es nur den Frauen überlassen mit Ihren Trachten zu begeistern. Für junge Buam und Herren im besten Alter bietet der Almliebe Trachtenshop die verschiedensten Modelle von Lederhosen für einen zünftigen Look.

Die aktuellen Lederhosen-Trends bei Almliebe

In den letzten Jahren ist die kurze Lederhose bis zum Knie zum Liebling der Männer geworden. Hierbei ist das Bein entweder geknöpft oder geschnürt. Das Geschirr, also die Lederhosenträger, werden dabei immer öfter weggelassen oder durch einen praktischen Ledergürtel ersetzt.

Der Hauptunterschied liegt in der Lederqualität. Während Ziegenlederhosen ab ca. 200 Euro zu haben sind, starten Hirschlederhosen bei ca. 800 Euro. Das Hirschleder wird beim oberbayerischen Traditionsunternehmen Meindl sowie bei dem österreichischen Hersteller Ostarrichi sämisch gegerbt. Bei dem aufwändigen Verfahren wird das Hirschleder mit natürlichem Fischöl eingewalkt, eine Woche an der Luft aufgehängt und mit Soda ausgewaschen. Gefärbt wird ausschließlich mit natürlichem Blauholzextrakt. Die aufwändigen Gerb- und Färbprozesse dauern zwischen sechs und acht Wochen. Vorteil der sämischen Gerbung ist die offene Struktur bzw. die offenen Poren im Leder, die durch die aufwendige Gerbung entstehen. So transportiert das Leder Feuchtigkeit, ist temperaturregulierend und atmungsaktiv. Der Tragekomfort ist höher als bei der einfacheren Chromgerbung und die Farben halten länger. Insofern ist die Hirschlederhose eine Investition in die Zukunft.

Farblich bewegt sich das Spektrum bei der Lederhose von beige bis dunkelbraun bzw. grau-schwarz, wobei Grau-Nuancen an Bedeutung gewinnen. Bei der Stickerei geht es Richtung Understatement bzw. Ton-in-Ton-Stickereien oder traditionelle grüne Stickereien. Man unterscheidet grundsätzlich zwischen Platt- und Relief-Stickerei. Bei der Reliefstickerei werden die einzelnen Fäden per Hand in die Lederkammern geschossen, was einen erhabenen 3D-Effekt erzeugt. In den Manufakturen von Meindl wird die Plattstickerei zwar mit der Maschine hergestellt, muss aber mehrere Tage per Hand nachbearbeitet werden.

Alternativ zur kurzen Lederhose kommt auch die Kniebund-Lederhose langsam wieder zurück. Schlicht und in dunkleren Grautönen kann sie wieder zum modischen Highlight werden.

Die lange Tradition der Lederhose für Herren

Früher als robuste Arbeitshose gedacht, wird nun die Lederhose für Herren vor allem zu festlichen Anlässen getragen. Die Strapazierfähigkeit von Leder sollte genutzt werden und so entstand im 18. Jahrhundert der Trend einer ledernen Schutzhose. Das Aussehen der Lederhosen wurde durch die Mode der Zeit und der jeweiligen Region geprägt. Die Tradition der Lederhose ist vor allem aber auf die bayrische und österreichische Gebirgstracht zurückzuführen. Je nach Verlauf der Naht erkennt man die Herkunft der Trachtenlederhose Herren. Während in Österreich hauptsächlich mit senkrechter Naht gearbeitet wird, näht der bayrische Schneider die „Tellernaht“. Man unterscheidet außerdem nach der Länge der Lederhosen. Die kurze Lederhose für Herren, früher zur Jagt und Handwerksarbeit getragen, hat einen modernen Charakter und wird besonders gern von jungen Männern gewählt. Wer‘s lieber traditionell mag greift zur klassischen Kniebund Lederhose Herren.

Hochwertige Lederhosen – eine Investition fürs Leben

Der Kauf einer Lederhose Herren muss anders als bei den meisten Kleidungsstücken nicht oft widerholt werden. Wer sich für ein oder mehrere Modelle entscheidet, wird sich noch lange an Ihnen erfreuen können. Das hochwertige Material der Lederhosen sorgt für eine hohe Langlebigkeit und Widerstandsfähigkeit. Zum Einsatz kommen unter anderem weiches Hirschleder, Wildbockleder, Ziegenleder und Rindleder. Eine Trachtenlederhose für Herren ist keinesfalls eine Massenware ohne Individualität. Unterschiedlichste Verarbeitung, Stickerei, Farben und Längen verleihen jedem Modell seinen einzigartigen Charakter. Ob kurze Lederhosen oder die klassische Kniebund Lederhose für Herren. Traditionelle oder auffällige Stickereien und Farben – tragt eure Lederhosen wie sie am besten zu euch passen.