Free Shipping on orders over 100€
Warenkorb (0)    0,00 €

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Trachtenjanker und Trachtensakkos für Herren

Tradition ist das Stichwort in der derzeitigen Herren Trachtenmode. Der Trachtenjanker gewinnt besonders für festliche Anlässe wie Hochzeiten in Tracht an Bedeutung. Aber auch in der alpinen Mode wird er lässig zur Jeans getragen.

Artikel 1 bis 20 von 70 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 20 von 70 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Die Trachtenjanker-Trends für Herren bei Almliebe

Das Trachtensakko bzw. der Trachtenjanker wird übers Gilet oder einfach leger übers Trachtenhemd zur Lederhose oder Jeans getragen und ist vielfältig einsetzbar. Auf Trachtenhochzeiten ist er für den Bräutigam unerlässlich und auch beim Gast gern gesehen. Angesagt sind vor allem anthrazitfarbene oder graue kürzere Janker aus Leichtloden, Canvas oder Wollgemischen. Kombiniert mit schlichten Stehkragenhemden und edlen Hirschlederhosen sind sie der perfekte Begleiter nicht nur für Hochzeiten sondern auch für Frühlingsfeste und Geburtstagsfeiern. Einen wichtigen Namen dabei hat sich das Traditionsunternehmen „Grasegger“ aus Garmisch gemacht. Sie fertigen sowohl klassische Zweireiher als auch lässige moderne Trachtensakkos unter dem Namen “Garmisch2964“.

Denn diese gibt es eben auch: Lässige Trachtensakkos von Grasegger oder z.B. von Luis Trenker, die zur Jeans getragen werden. So hält der alpine Charakter des Trachtensakkos Einzug in die Städte und Büros. Vorreiter in puncto alpinen Lifestyle ist das Südtiroler Label Luis Trenker. Der Klassiker „Sandro“ kombiniert modischen Schnitt mit alpinen Details und Lodenmaterialien. Lodenjanker macht auch das österreichische Unternehmen Loden Steiner1888 in seiner neuen Kollektion, bestehend aus Loden-, Wolle- und Walkmaterialien. Eine interessante Optik bekommen auch Trachtenjanker Hybrid-Formen aus Wolle und Strick zum Beispiel von Phil Petter oder Stapf.

Wer selber heiratet oder als Trauzeuge auftritt, greift meist zum klassischen Trachtenjanker und kombiniert ihn zur Lederhose oder zur langen Trachtenhose. Der Trachtenanzug bestehend aus Janker und Hose ist die schickste Variante für alle festlichen Anlässe von der Hochzeit bis zum runden Geburtstag. Die schlankeste Silhouette hat dabei das Münchner Label „Gottseidank“ umgesetzt.